FIA - Wissenswertes von mir für Sie

„Wissenswertes
von mir für Sie“

Professionelles Gesichtspeeling bei der Kosmetikerin!

von Gisep Bachmann, Ladina

Das Gesichtspeeling gilt als geheimer Held der Schönheitspflege! Doch was kann die Kosmetikerin eigentlich, was wir nicht selbst können? Das beginnt schon bei der professionellen Ausreinigung. So können Unreinheiten entfernt werden, ohne dass sich die betroffenen Stellen entzünden. Zum Profiprogramm gehört auch das Gesichtspeeling. Unsere Haut erneuert sich etwa alle 28 Tage. Mit dem Alter verlangsamt sich dieser Prozess. Die Zellteilung (und die damit verbundene Hauterneuerung) findet bei 60-jährigen beispielsweise nur noch alle 60-70 Tage statt. Ein gutes Gesichtspeeling kann diesen natürlichen Prozess unterstützen. Durch die Verwendung von Peelings wird die Haut von abgestorbenen Zellen, die sich auf ihrer Oberfläche „ansammeln“, befreit. Außerdem wird jede Haut, ergänzend zu der täglichen Reinigung, von tiefsitzenden Verunreinigungen befreit, die Aufnahmefähigkeit für nachfolgende Pflegeprodukte verbessert und die Hautregeneration angeregt. Bei regelmäßiger Anwendung entsteht ein deutlich geklärter und ebenmäßigerer Teint mit mehr Leuchtkraft. Deshalb ist das Gesichtspeeling ein wichtiger Bestandteil jeder BABOR Behandlung. Und auch hier kann die Kosmetikerin noch einen draufsetzen und die Haut intensiver pflegen, z.B. mit einer Mikrodermabrasion oder einem Fruchtsäurepeeling.

Professionelles Gesichtspeeling bei der Kosmetikerin. Willkommen bei FIA Fia Tuor in Chur

Welches Peeling wird in der Gesichtsbehandlung angewendet?

Bei jeder BABOR Behandlung führt die Kosmetikerin vorab eine professionelle Hautanalyse durch. Anhand der Ergebnisse werden dann die entsprechenden Produkte für die Behandlung ausgewählt. Abhängig vom Hauttyp und -bedürfnis werden in unseren Behandlungen mechanische Peelings, enzymatische Peelings oder Fruchtsäuren eingesetzt.

Mechanische Peelings

Mechanische Peelings wie z.B. unser Gentle Peeling können bei jeder Haut, ausgenommen bei der sehr empfindlichen und unreinen Haut mit Entzündungen angewendet werden. Hier werden abgestorbene Hornschüppchen beispielsweise mit Hilfe von pflanzlichen Bio-Peelkörpern gelöst. Es eignet sich besonders gut als Peeling vor dem Auftragen eines Self Tan Produktes.

Enzympeeling

Das Enzympeeling kann bei jeder, vor allem aber bei einer empfindlichen Haut eingesetzt werden, da bei diesem Peeling kein mechanischer Reiz entsteht, der die Haut irritiert. Die enthaltenen Enzyme lösen abgestorbene Hautschüppchen, Eiweiße und Hautfette. So wird die Haut ideal auf eine Ausreinigung und die nachfolgende Pflege vorbereitet.

Fruchtsäurepeeling

Bei einem Fruchtsäurepeeling handelt es sich um ein chemisches Peeling, bei welchem mit Säuren gearbeitet wird. Die Kosmetikerin verfügt über Experten-Know-How und kann so die richtige Dosierung für jeden Hauttypen finden, sodass die Haut nicht strapaziert und optimal gepflegt wird.

Welcher Schritt in der Behandlung ist das Peeling, was erfolgt davor und danach?

Das Gesichtspeeling erfolgt immer nach der Reinigung des Gesichts, ggfs. nach der Durchblutungsmaske und vor der Ausreinigung, der Massage, der Maske oder weiteren Anwendungen.
Gesichtspeeling: Was wir Zuhause tun können!

Ein Peeling kann gerne 1-2 Mal wöchentlich in die eigene Pflegeroutine eingebaut werden. So kann der Behandlungseffekt Zuhause aufrecht gehalten werden und auch die eigenen Pflegeprodukte können besser von der Haut aufgenommen werden. Bei empfindlicher Haut empfiehlt es sich zu besonders milden Peelingprodukten zu greifen. Mit einem Enzymcleanser kann jede Haut schonend gepeelt werden, abgestorbene Hautschüppchen und Talg auf der Hautoberfläche werden dennoch gründlich entfernt. Verwenden Sie ein Peeling am besten am Abend, damit mögliche Rötungen über Nacht abklingen und sich die Haut optimal regenerieren kann.

Welches Peeling passt am besten zu meiner Haut?

Enzympeeling: Profi-Tipp!

Geben Sie das Enzym-Peeling in ein Schälchen und rühren Sie es mit lauwarmem Wasser an, bis sich eine sahnige Konsistenz ergibt. Nachdem Sie Augen und Lippen abgedeckt haben, wird das Enzym-Peeling blickdicht mit einem Maskenpinsel auf Gesicht, Hals & Dekolleté gegeben. Während der Einwirkzeit von ca. 10 Minuten halten Sie das Peeling mit Kompressen feucht. Abschließend nehmen Sie es mit feuchten Kompressen ab.

Enzympeeling: Wirkung

Die Zellverbände unserer Haut werden durch Eiweiße zusammengehalten. Enzyme spalten diese Eiweißverbindungen. Dadurch werden die abgestorbenen Hautschüppchen gelockert und abgelöst. Enzyme arbeiten jedoch nur unter anhaltender Feuchtigkeit. Daher ist es wichtig, dass das Peeling während der Einwirkzeit mit Kompressen feucht gehalten wird – nur so kann es seine optimale Wirkung entfalten.

Quelle: https://ch.babor.com/story/189/stories/beauty/professionelles-gesichtspeeling-bei-der-kosmetikerin

Zurück